Röntgen (digital)

Beim Röntgen wird der Körper mit Strahlen durchleuchtet, die deutlich mehr Energie haben als Lichtstrahlen. Durch diese Energie können Wechselwirkungen mit lebendem Gewebe auftreten, daher ist die Anwendung möglichst zu begrenzen. Schwangere Frauen sollten möglichst nicht durchleuchtet werden, um das ungeborene Leben zu schützen. Es gilt aber Vor- und Nachteile abzuwägen und das Risiko der Strahlen-
belastung (wie sie ja auch in der Natur, bei Langstreckenflügen und in Betonhäusern vorkommt) gegen das Risiko einer fehlenden oder falschen Diagnose ins Verhältnis zu setzen.

Durch unser digitales Röntgen und neueste Messeinrichtungen haben wir die Strahlenbelastung weitestgehend minimiert. Regelmäßig werden Strahlenschutzkurse von uns Ärzten und den Arzthelferinnen besucht